Direkt zum Inhalt
🎁 Lege deine Lieblingsprodukte in deinen Einkaufswagen und erhalte tolle Geschenke!
Einloggen
Oder  Konto erstellen
Hast du dein Passwort vergessen?
Einloggen
Oder  Einloggen
Dieses Feld ist erforderlich
Setze dein Passwort zurück
Wir werden dir eine E-Mail zum Zurücksetzen deines Passworts schicken
What eye colour will my baby have?
Die Gesundheit von schwangeren Frauen und frischgebackenen Müttern
|
21. Dezember 2023

Welche Farbe werden die Augen meines Kindes haben?

Dein Baby steht kurz vor der Geburt und du bist sehr neugierig, wie es aussehen wird. Eines der Dinge, die du dich fragst, ist: Welche Farbe werden seine Augen haben? 

Wie bei allen genetischen Merkmalen können wir nie sicher sein, wie sie aussehen werden, aber wir können uns eine gute Vorstellung von den Chancen machen! 

Lies weiter und finde heraus, welche Farbe die Augen deines Babys höchstwahrscheinlich haben werden. 


Was bestimmt die Farbe der Augen eines Kindes? 

Die Augenfarbe ist ein polygenes, nicht ein monogenes Merkmal. Was bedeutet das? Dass sie von mehreren Genen bestimmt wird und nicht nur von einem. 

Die meisten von uns tragen mehr als ein Gen in sich, und nicht nur das, das wir manifestieren. Ich habe zum Beispiel braune Augen, aber einer meiner Eltern hat blaue Augen, also trage ich auch das Gen heller Augen.  

Gene können dominant und rezessiv sein, wobei sich das dominante Gen bei der Vererbung gegenüber dem rezessiven durchsetzt. Im Fall der Augen überwiegt das Gen für dunkle Augen gegenüber dem Gen für helle Augen. Braune Augen sind also dominant, während helle Augen rezessiv sind. Deshalb sind sie auch seltener

Heißt das, wenn ein Elternteil dunkle Augen hat, hat das Kind automatisch auch dunkle Augen? Nein, nicht unbedingt! Die Situation ist komplexer, denn es hängt nie nur von der Augenfarbe der Eltern ab, sondern auch von den rezessiven Genen, die sie weitergeben. Um eine genaue Vorstellung davon zu bekommen, welche Augenfarbe dein Kind haben wird, musst du daher mindestens die Augen beider Großeltern in die Berechnung einbeziehen


Die genetische Augentafel

 

Wie wir bereits gesagt haben, ist die genetische Vererbung eine komplexe Angelegenheit, und in dieser Tabelle finden wir eine Vereinfachung, die nur helle und dunkle Augen umfasst. Man kann nämlich nicht die unzähligen Variationen der Augenfarbe berücksichtigen, die heller oder dunkler, wärmer oder weniger warm sein können. Wenn ein Kind zum Beispiel blaue Augen hat, können sie ein anderes Blau haben als die des Vaters oder der Mutter, die sie ihm oder ihr vererbt haben. 

 

Beide Eltern tragen ein Genpaar für die Augenfarbe: Eines ist die tatsächliche Farbe ihrer Augen und das andere ist ein Gen, das sie tragen. Es gibt also vier mögliche Kombinationen von Genen für das Kind. 

Auch wenn ihr beide braune Augen habt, kann es sein, dass ihr einen Elternteil mit blauen Augen habt und somit rezessive Gene für blaue Augen tragt. Wenn die rezessiven Gene zusammenkommen, wird das Kind blaue Augen haben. Schauen wir uns das im Detail an. 

 

Braunäugige Eltern und braunäugige Großeltern

Wenn Mama und Papa dunkle Augen haben und nur das Dunkelaugen-Gen tragen (wenn weder Großeltern, Geschwister noch Cousins helle Augen haben), wird das Kind dunkle Augen haben. 

 

Braunäugige Eltern und helläugige Großeltern

Wenn die Mutter und der Vater dunkle Augen haben, aber beide das Hellaugen Gen in sich tragen, besteht eine Chance von 1 zu 4, dass das Kind blaue Augen haben wird. 

Wenn dagegen nur ein Elternteil das Hellaugen Gen trägt, können wir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit erwarten, dass das Kind dunkle Augen haben wird. 

 

Um dir das zu verdeutlichen, findest du hier eine Tabelle, die die Kombination von Genen in diesen beiden Situationen erklärt: 

 

Eltern mit hellen Augen

Wenn sowohl Mutter als auch Vater helle Augen haben, tragen beide nur das Gen für helle Augen (anders ist es genetisch nicht möglich) und das Kind wird helle Augen haben. 

 

Ein Elternteil mit hellen Augen, einer mit dunklen Augen

Es gibt zwei Möglichkeiten. Wenn der Elternteil mit den dunklen Augen auch das Hellaugen-Gen trägt (ein Elternteil hat helle Augen), dann hat das Kind die gleiche Chance, helle oder dunkle Augen zu erben (50 %). 

Wenn der dunkeläugige Elternteil hingegen das Kind dunkeläugiger Eltern ist und daher nicht Träger des rezessiven Gens für helle Augen ist, wird das Kind zu 90 % dunkle Augen haben. 

 

 

Wann wird die Farbe der Augen eines Kindes bestimmt?

Wie du weißt, wirst du lange nach der Geburt warten müssen, um herauszufinden, welche Farbe die Augen deines Babys haben werden. 

Die Augenfarbe eines Kindes wird im Alter von etwa 6 Monaten festgelegt, manchmal auch darüber hinaus, nach einem Lebensjahr. 

Du musst also geduldig sein! 

Alle Kinder werden in der Regel mit hellen Augen geboren und werden später dunkler. 

Eine Studie, die die Veränderung der Augenfarbe in den ersten zwei Lebensjahren verfolgte, hat gezeigt, dass Babys, die mit bereits braunen Augen geboren werden, ihre Augenfarbe wahrscheinlich nicht verändern werden. Bei Babys mit blauen Augen hingegen ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie sich verändern werden. 

Deine nächste Lektüre