Direkt zum Inhalt
Für dich als Geschenk ab 60 € Einkaufswert
Einloggen
Oder  Konto erstellen
Hast du dein Passwort vergessen?
Einloggen
Oder  Einloggen
Dieses Feld ist erforderlich
Setze dein Passwort zurück
Wir werden dir eine E-Mail zum Zurücksetzen deines Passworts schicken
24-28 November Bis zu 20% Rabatt

Wähle Koala-Sets und spare!

Baby-Gesundheit
|
26. Juli 2022

Wie man den flachen Kopf bei Neugeborenen vermeidet: 8 effektive Gewohnheiten

In den meisten Fällen kommt die Verflachung des Kopfes durch eine falsche oder zu lange unveränderte Position nach der Geburt (deshalb heißt sie auch Positionale Plagiozephalie). Das heißt, dass sie komplett vermieden werden kann, wenn du nur einige kleine Vorsichtsmaßnahmen ergreifst! Lies weiter und entdecke, welche.  

 Flacher Kopf bei Neugeborenen, warum Vorbeugung wichtig ist 

Die Plagiozephalie (auch flacher Kopf genannt) ist eines der häufigsten Probleme bei Neugeborenen. Jedes zweite Kind leidet darunter, insbesondere zwischen dem zweiten und vierten Lebensmonat. 

Die meisten Eltern wissen nicht, dass es so ein Phänomen gibt, bis das eigene Kind die Kopfverformung bereits entwickelt hat. Wie immer ist Prävention die beste Medizin.  

Bei leichteren Formen (in den meisten Fällen) hat der abgeflachte Kopf des Neugeborenen keine gesundheitlichen Folgen für das Kind, aber das Gleiche kann nicht für schwerere Fälle gesagt werden.  

Nelle forme più lievi (nella maggior parte dei casi) la testa appiattita nel neonato non porta alcune conseguenze sulla salute del bambino, ma non si può dire lo stesso per quelle più gravi.  

Abgesehen von der Möglichkeit einer dauerhaften Asymmetrie der Kopfform wurden Zusammenhänge mit Problemen beim Drehen des Kopfes, beim Saugen, bei der Entwicklung der Wirbelsäule und Verzögerungen bei der motorischen Entwicklung festgestellt. 

Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie man einen flachen Kopf bei Säuglingen durch einige kleine, aber wichtige Maßnahmen vermeiden kann

8 effektive Maßnahmen, um einem flachen Kopf bei Neugeborenen vorzubeugen  

Wenn du jetzt denkst, du müsstest wer weiß was für komplizierte Prozeduren entwickeln, um die Kopfverformung deines Neugeborenen zu verhindern, wirst du erleichtert sein zu erfahren, dass es in Wirklichkeit ganz einfach ist: es braucht nur einige kleine Angewohnheiten im Alltag deines Kindes.  

Das schwierigste daran ist, zu wissen, was du tun musst. Wenn du diese Tipps durchgelesen hast, musst du nur noch anfangen, sie Tag für Tag zu befolgen, bis sie für dich selbstverständlich werden und du sie gar nicht mehr bemerkst. 

Die wichtigsten Ergebnisse werden tatsächlich mit kleinen Gewohnheiten erreicht.  

1. Lass das Baby so wenig wie möglich liegen. 

Wie du sicher weißt, empfiehlt die WHO, Babys immer in Rückenlage schlafen zu lassen, da dies nachweislich SIDS (plötzlichen Kindstod) verhindert. Oft wird der flache Kopf eines Säuglings auf einer Seite oder am Hinterkopf jedoch dadurch verursacht, dass er viele Stunden am Tag in der gleichen Position liegt, vielleicht sogar mit dem Kopf immer auf der gleichen Seite. 

Was können wir tun, um die Verflachung des Kopfes zu vermeiden? Mit Sicherheit sollten wir das Kind NICHT auf die Seite oder auf den Bauch drehen. Wir müssen einfach versuchen, es so wenig wie möglich liegen zu lassen, natürlich nur, wenn wir die Möglichkeit dazu haben. Es ist besser, das Kind im Arm oder in einer Babytrage zu halten.  

2. Wechsle den Arm, auf dem du das Kind hältst. 

Wenn du dein Kind hältst, achte darauf, dass du abwechselnd den rechten und den linken Arm benutzt. Noch besser ist es, wenn du Koala Perfect Head Breastfeeding verwendest, das flache Kopfkissen, das speziell entwickelt wurde, um das Köpfchen deines Babys zu schützen, während es in deinen Armen liegt, z. B. beim Stillen.  

3. Verwende ein Stillkissen. 

Das Stillkissen sorgt nicht nur dafür, dass Mama und Kind es bequemer haben, sondern es verhindert auch die Plagiozephalie. Tatsächlich kann für den empfindlichen Kopf des Neugeborenen sogar der Arm von Mama oder Papa zu hart sein. 

Eine weitere Empfehlung ist, verschiedene Stillpositionen einzunehmen, wenn du dein Baby an die Brust legst. 

4. Wechsle die Position der Wiege im Verhältnis zu deinem Bett. 

Verändere die Position der Wiege oder des Kinderbettes im Verhältnis zu deinem Bett, damit das Kind sich nicht immer auf dieselbe Seite drehen muss, um dich anzusehen. Dies hilft, eine seitliche Abflachung und einen Schiefhals zu verhindern. 

Wenn du den Standort des Bettchens nicht ändern kannst, verändere, wie das Baby im Bettchen liegt. 

5. Verändere die Position von Mobiles und Glöckchen. 

Wenn das Kind im Bettchen oder im Kinderwagen liegt, bewege Spielzeuge und Spieluhren von rechts nach links und umgekehrt, um deinen Liebling dazu anzuregen, den Kopf in beide Richtungen zu drehen.  

6. Benutze das Kissen für Plattkopf Koala Perfect Head. 

Die Kissen der Serie Koala Perfect Head wurden speziell dafür konzipiert, den Kopf in jeder Situation zu schützen, die zur Verflachung führen könnte.  

Diese medizinischen Hilfsmittel wurden mit Hilfe von Experten für die frühe Kindheit entwickelt. 

Wenn dein Baby in der Babywippe, im Kinderwagen oder im Buggy liegt, schütze sein Köpfchen mit Koala Perfect Head Maxi ist ideal, wenn das Kind im Kinderbett oder auf der Spielmatte liegt. 

Zum Füttern und Halten gibt es das Koala Perfect Head Breastfeeding, das in den Arm geschoben werden kann, um den kleinen Kopf bequem zu stützen. 

7. Gib ihm „Tummy Time“. 

Wenn dein Kind wach und munter ist, lege es mit dem Bauch auf die Spielmatte oder aufs Bettchen und rege es dazu an, den Kopf zu heben.  

Diese Aktivität, die gerne Tummy Time genannt wird, ist besonders wichtig, um die Hals- und Rückenmuskulatur zu entwickeln und hilft, die Verflachung des Kopfes zu verhindern.  

Für deinen kleinen Liebling ist es ein richtiges Spiel und sehr unterhaltsam, wenn du verschiedene Reizmittel, wie eine Rassel, dazu verwendest, ihn zum Heben des Köpfchens anzuregen.  

Vom vierten Lebensmonat an kannst du Tummy Time mit unserem Koala Hugs ergänzen, indem du die Arme des Kindes auf das Kissen stützt.  

8. Rege das Kind an, seinen Kopf beim Spielen nach links und rechts zu drehen. 

Wenn ihr zusammen spielt, achte darauf, dass dein Kind den Kopf immer in beide Richtungen dreht, entweder indem du seine Aufmerksamkeit mit einem Spielzeug auf dich lenkst oder mit deinem Blick, wobei du darauf achtest, dass es den Kopf zur Seite dreht und dir folgt.  

Denke immer daran, dass du für die Gesundheit deines Kindes als Erstes so schnell wie möglich deinen Kinderarzt kontaktieren solltest. Es ist wichtig, dass du ihm alle Anomalien der Schädelform deines Kindes mitteilst, damit er mit dir zusammen beurteilen kann, was zu tun ist, und seltene Erkrankungen des Schädels oder des neuromuskulären Systems ausschließen kann.