FamilieMutterschaft

Kinderfreundliches Zuhause: Machen Sie es sicher, funktional und anregend!

Sind Sie im Begriff, Mutter zu werden und Ihr kinderfreundliches Zuhause zu organisieren? Wir erklären, wie Sie es für Ihre Kleinen funktional, sicher und anregend machen können!

bambino gioca in casa

Haben Sie jemals vom “Nestbautrieb” gehört? Es ist diese Art von Verlangen, die zukünftige Mütter, insbesondere im letzten Schwangerschaftstrimester, dazu bringt, das Haus angesichts der Ankunft des Babys perfekt vorzubereiten.

Artikel von Koala Babycare

Vom Kinderzimmer bis zur Kleidung, von der Wickelecke bis zur Babynahrung: Alles muss perfekt sein. Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen helfen, ein kinderfreundliches Zuhause zu schaffen, das wirklich funktional, aber auch anregend ist, ohne die Sicherheit zu vergessen!

Nestbautrieb: Vorbereitung des Hauses auf die Ankunft eines Neugeborenen

In dieser ersten Lebensphase als Eltern ist das Passwort Funktionalität: Sie können die letzten Monate der Schwangerschaft nutzen, um die Räume neu zu gestalten, damit sie bereit sind, Ihr Baby bei der Ankunft willkommen zu heißen.

Um von Anfang an ein kinderfreundliches Zuhause zu haben, stellen Sie Folgendes sicher:

  • Passen Sie Ihr Schlafzimmer an, entfernen Sie unnötige Gegenstände, die den Weg versperren können, stellen Sie die Wiege hinein und widmen Sie sich einer Ecke für die Nacht zum stillen.
  • Stellen Sie den Wickeltisch in das Badezimmer und stellen Sie alles in Reichweite, was zum Wechseln und Baden erforderlich ist.
  • Organisieren Sie einen Sessel, einen Schaukelstuhl oder ein Sofa mit allem in der Nähe was Sie tagsüber zum Stillen benötigen.
  • Räumen Sie den Eingang zum Haus frei, damit nichts in die Quere kommt, wenn Sie mit einer Babyschale oder einem Kinderwagen kommen und gehen müssen.
  • Richten Sie das Kinderzimmer ein, auch wenn es später benutzt wird. Wenn Sie bereits ein anderes Kind haben, teilen Sie die Räume auf und beziehen Sie es in die Gestaltung ein. Dies hilft ihm, die Geburt seines kleinen Geschwisterchens gelassen zu bewältigen.

Wenn Sie noch detailliertere Tipps zur Gestaltung der verschiedenen Räume wünschen, finden Sie diese in unserem Artikel über die Rückkehr nach Hause nach der Geburt!

Andere nützliche und funktionale Ideen, die in die Praxis umgesetzt werden können, wenn es älter ist, sind beispielsweise die Zuordnung bestimmter Badezimmer- und Küchenbereiche zu seinen Produkten oder die Verwendung der Wände (z. B. durch Regale), um Platz auf dem Boden freizugeben oder schließlich, um Gegenstände, die noch nicht oder nicht mehr für das Kind geeignet sind, in einem Kleiderschrank oder Schrank zu verstecken. All dies trägt zur Aufrechterhaltung der Ordnung bei … was immer wichtig ist!

Sicherheit zu Hause: Was können Sie tun?

Eines der größten Anliegen der Eltern bei der Ankunft eines Kindes ist die Sicherheit zu Hause. Leider sprechen die Statistiken klar: Häusliche Unfälle sind sehr häufig, auch sehr kleine können schwerwiegende Folgen haben.

Damit wollen wir Sie jedoch nicht in ungerechtfertigte Ängste versetzen. Im Gegenteil, wir möchten Ihnen helfen, wirklich ein kinderfreundliches Zuhause zu gestalten – in dem Ihr Baby in Frieden leben kann, ohne seine Sicherheit zu gefährden.

Je nach Alter müssen natürlich unterschiedliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Hier fassen wir die wichtigsten zusammen, die sich speziell auf die Einrichtung von Wohnräumen beziehen: Einige beziehen sich auf das Neugeborene, während andere für Kinder von mehreren Monaten oder Jahren geeignet sind.

  • Achten Sie bei der Auswahl des Kinderbetts darauf, dass die Stangen mindestens 75 cm hoch sind und der Abstand zwischen ihnen höchstens 6 cm beträgt.
    Blockieren Sie Türen und Schubladen von Möbeln, die das Kind erreichen kann, insbesondere in der Küche.
    • Bringen Sie Eckschütze an Möbeln und Kindersicherungen an Steckdosen an, um einen Stromschlag zu vermeiden.
    • Nein zu Vorhängen im Schlafzimmer oder im Spielzimmer. Seien Sie in den anderen Räumen vorsichtig und halten Sie die Vorhangseile außer Reichweite.
    • Montieren Sie die Sicherheitsgitter oben und unten an der Treppe.
    • Bewegen Sie alles auf der unteren Seite des Möbels nach oben, was gefährlich werden kann, wenn es vom Kind ergriffen oder fallen gelassen wird.
    Befestigen Sie die hohen Bücherregale an den Wänden.
    • Verwenden Sie ein spezielles Fach außerhalb der Reichweite des Kindes (vorzugsweise in der Höhe oder verschlossen), um Reinigungsmittel und giftige Substanzen aufzubewahren.
    • Lassen Sie niemals Stühle, Hocker oder andere Erhebungen in der Nähe von hohen Möbeln oder dem Balkongeländer stehen, um ein Klettern zu verhindern.
    • Beachten Sie auch einige giftige Zierpflanzen: Weihnachtsstern, Rhododendron, Oleander, Belladonna und Blauer Eisenhut.

Weitere Tipps zur Sicherheit von Kindern zu Hause finden Sie in unserem Artikel zur Verhinderung von Haushaltsunfällen bei Kindern.

 

Ein Haus nach Montessori um das Kind zu stimulieren

Ein kinderfreundliches Zuhause muss nicht nur sicher und funktionsfähig sein, es kann auch so organisiert werden, dass die psychophysische Entwicklung und Autonomie gefördert werden. Die Lehren der berühmten Pädagogin Maria Montessori können Sie in diesem Sinne leiten.

Hier sind einige Ideen für ein Haus nach Montessori, in dem sich Ihr Kind frei bewegen und seine Fähigkeiten ausüben kann:

  • Setzen Sie kleine Einrichtungsgegenstände ein, die sich in seiner Reichweite befinden und die es unabhängig verwenden kann (z. B. einen kleinen Tisch, einen kleinen Stuhl am Eingang, an dem es sitzen kann um seine Schuhe auszuziehen, einen niedrigen Haken, an dem es seine Jacke aufhängen kann).
  • Bauen oder beschaffen Sie eine transportable Stufe, mit der es das erreichen kann, was sonst zu hoch wäre (z. B. das Waschbecken oder einen Türgriff). Es ist wichtig, dass das Objekt stabil, aber einfach zu handhaben ist, damit es alleine verwendet werden kann.
  • Wählen Sie ein Montessori-Bett als Alternative zum klassischen Gitterbett: Es ist ein sehr niedriges Bett, auf dem das Kind unabhängig ein- und aussteigen kann, ohne sich zu verletzen.
  • Platzieren Sie im Spielzimmer nur wenige Objekte, die klar, attraktiv, sinnvoll und gut organisiert sind. Verwenden Sie Regale oder offene Schließfächer auf Kinderhöhe und weisen Sie jedem Objekt einen genauen Platz zu, um die Gewohnheit des Aufräumens zu fördern.

Zusammenfassend muss die häusliche Umgebung also in erster Linie funktionsfähig sein, um das tägliche Leben zu vereinfachen, aber auch sicher ist, um Unfälle zu Hause zu vermeiden. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Sie mit ein paar einfachen Vorsichtsmaßnahmen auch die motorische und kognitive Entwicklung Ihres Kindes fördern können.

Ein echtes kinderfreundliches Zuhause folgt seinem Wachstum und bietet ihm immer die bestmögliche Umgebung: Mit unseren Vorschlägen sind wir sicher, dass Ihr Zuhause perfekt sein wird!