FamilieKindMutterschaftNeugeborene

Im Urlaub mit Baby, Ziele und Ratschläge

Wie reist man sicher mit einem Neugeborenen? Was ist das richtige Reiseziel, um mit so einem kleinen Kind in den Urlaub zu fahren? Lies unsere Tipps.

mamma e papà con bambino in auto

Wie reist man sicher mit einem Neugeborenen? Was ist das richtige Reiseziel, um mit so einem kleinen Kind in den Urlaub zu fahren? Lies unsere Tipps.

Du kannst es kaum erwarten, in den Urlaub zu fahren, besonders nachdem man das letzte Jahr zu Hause verbracht hat. Dein Baby ist jedoch vor einigen Monaten geboren und du befürchtest, dass es nicht möglich ist, mit einem so kleinen Kind zu reisen … Natürlich kannst du es, wenn du es richtig machst!

Natürlich kein Trekking in großer Höhe oder rund um die Insel mit dem Mountainbike, das Reiseziel wird nicht auf der anderen Seite der Welt sein … aber es wird sicher ein relaxter Urlaub, und das schadet nicht!

Es wird eine Reise mit ruhigem Rhythmus, Maßgeschneidert für dein Baby und gemeinsam erarbeiteten Tagesabläufen.

Unterhaltung und ein bisschen Spaß dürfen natürlich nicht fehlen, um sich richtig im Urlaub zu fühlen!

Lies weiter und entdecke unsere Tipps, wo mit einem Neugeborenen in den Urlaub fahren und wie du es am besten in Sicherheit tun kannst!

mamma con fascia in montagna

Richtlinien für Reisen mit einem wenige Monate alten Baby

 

Die ersten Wochenenden außer Haus und die ersten Ferien mit Kleinkindern sorgen bei frischgebackenen Eltern für eine gewisse Unruhe.

Die Routine aufgeben, den Komfort von zu Hause und die Nähe deines Kinderarztes des Vertrauens, können dich so sehr ängstigen, dass du die Idee aufgeben möchtest.

Doch der Wunsch, neue Orte abseits von Arbeit und Alltag zu sehen, ist groß.

Keine Sorge! So kannst du dir und deinem Baby auch im Urlaub ein gutes Gefühl geben. So wirst auch du gelassen und genießt die wohlverdiente Entspannung!

Was in den Koffer packen

 

Die Sorge, im Bedarfsfall alles zu haben, was du brauchst, führt unweigerlich dazu, dass wir viel mehr Sachen einpacken, als wir wirklich brauchen .

Wir können nichts dagegen tun! Reisen mit einem Baby erfordert zwangsläufig eine umfangreiche Ausrüstung:

Die erste Reise ist immer die „aufregendste“, dann lehrt uns die Erfahrung zu verstehen, was wir wirklich brauchen und worauf wir verzichten können. Auch wenn wir es immer noch gerne übertreiben, denn man weiß ja nie…

So kleidest du dein Baby

 

Ob am Strand oder in den Bergen, die Sommerkleidung deines Babys ist sehr ähnlich.

Ziehe ihm kühle, atmungsaktive Kleidung wie Baumwolle und Leinen an.

Schütze sein Gesicht mit einer Schirmkappe vor der Sonne und vergiss nichtalle Körperteile, die von der Kleidung unbedeckt sind, mit Sonnencreme einzucremen.

Und die Füße? Du kannst sie nackt lasen! Babys lieben es, sie frei zu haben und im Sommer können wir ihm das geben.

Mit dem Auto reisen

 

Du kannst so reisen, wie du es bevorzugst, z.B. mit Bahn und Flugzeug, auch bei Babys von wenigen Wochen gibt es dagegen nichts einzuwenden.

Das Reisen mit dem Auto ist jedoch aus mehreren Gründen bequemer.

Zunächst kannst du zu den Zeiten reisen, die für den Tagesablauf des Kindes am besten geeignet sind.

Du kannst jederzeit anhalten, zum Beispiel wenn das Baby hungrig ist. Es wird empfohlen, niemals zu stillen, wenn das Fahrzeug in Bewegung ist.

Darüber hinaus kannst du die Temperatur des Fahrraums regeln und kannst somit darauf achten, die Klimaanlage nicht zu missbrauchen. Die Temperatur darf nie unter 22 °C fallen.

Wir empfehlen dir, Sonnenrollos mit Saugnäpfen zu besorgen, um es vor direktem Licht zu schützen.

Wohin mit einem kleinen Kind in den Urlaub?

 

Wenn du das Meer liebst, gibt es ausgezeichnete Orte für Kinder an der italienischen Adriaküste oder an der Nordsee.

Wenn du Natur und Spaziergänge bevorzugst, sind die Berge ein ausgezeichnetes Ziel. Ob in Bayern, in der Eifel oder im Südtirol, du hast die Qual der Wahl!

Am Strand mit einem Baby

 

Kleine Kinder haben viel Spaß am Meer: Sie erkunden neue Materialien, neue Spiele, neue Empfindungen… Aber wir müssen auf die Sonne und die Hitze achten .

Welche Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten?

  • Gehe mit dem Baby abseits der heißesten Stunden an den Strand. Also früh morgens bis etwa 10.30 Uhr und nachmittags nach 17.
  • Das Baby muss sich im Schatten des Sonnenschirmes befinden, niemals unter der Sonne.
  • Ziehe ihm leichteatmungsaktive Kleidung aus Baumwolle oder Leinen an.
  • Schütze seine zarte Haut mit einer Creme, Sonnenschutzfaktor +50 .
  • Nimm einen kleinen aufblasbaren Pool mit, in dem es in Ruhe unter dem Sonnenschirm baden kann.

Ist das alles? Ja, es gibt nichts anderes, um mit dem Baby in Sicherheit ans Meer zu fahren und die Zeit am Strand gemeinsam zu genießen!

In den Bergen mit einem Baby von einigen Monaten

 

Das Bergklima ist perfekt für ein paar Monate altes Baby, warm, aber nicht zu heiß, gute Luft und viel Grün!

Zu kurze Aufenthalte sollten jedoch besser vermieden werden, damit sich das Kind rechtzeitig an den Höhenunterschied anpassen kann.

Eine weitere Vorsichtsmaßnahme besteht darin, zu große Höhen über 2000 Meter zu vermeiden. Sie könnten dem Baby physiologische Ungleichgewichte bringen.

Das Babywearing erweist sich praktisch im Urlaub, vor allem in den Bergen, wo du das Baby in einem Tragetuch oder Babytrage tragen kannst um schöne, entspannende Spaziergänge machen zu können, während es rundum wohl, Herzen zu Herzen mit Papa oder Mama ist!

Natürlich ist es am besten, zu lange oder zu anspruchsvolle Spaziergänge zu vermeiden.

In den Bergregionen findest du viele Ferienwohnungen zur Kurzzeitmiete, aber wenn du dich im Urlaub lieber in allen Belangen verwöhnen lassen möchtest, mangelt es sicherlich nicht an kindergerechten Hotels. Es gibt viele Kinderhotels für Familien mit Kindern jeden Alters. Diese Hotels sind echte Spielplätze, nicht nur für Kinder!

Es gibt Spa‘s für die ganze Familie mit Babybecken, Spielzimmern, Kinderkrippendienst, Outdoor-Spielen …

Alles, was du brauchst ist vorhanden: vom Wickeltisch bis zum Toilettenaufsatz, von der Decke bis zum Kinderwagen, von der Babytrage bis zum Flaschenwärmer … und sogar Windeln und Babynahrung! Du kannst wirklich entspannt reisen!

Viele bieten medizinische Assistenz H24 (unerlässlich damit sich Mama und Papa sicher fühlt) und einen qualifizierten Babysitter Service auch für Kinder von wenigen Wochen an.

Mit ziemlicher Sicherheit wird dir jemand sagen, dass es sich nicht lohnt, mit einem kleinen Kind zu reisen, weil es sich nicht daran erinnern wird. Aber du wirst dich sehr gut daran erinnern! Auch, wenn es wahr ist, dass es nicht die Erinnerungen an die Reise halten wird, die Erfahrung selbst, der an neuen Orten zu sein, den Erwerb neuer Gewohnheiten, verschiedene Dinge erleben ist sehr prägend, vor allem, wenn es älter ist!

Außerdem, und das ist sehr wichtig, wird dein Baby die absolute und entspannte Aufmerksamkeit von Mama und Papa genießen, fernab von täglichen Störungen!

Gehe zur nächsten Lesung