KBC ProdukteKindNeugeborene

Schnuller für Neugeborene: Fragen, Antworten und Ratschläge für Eltern

Schnuller oder kein Schnuller? Das ist das Dilemma! Die Meinungen schwanken: Es gibt diejenigen, die ihn lieben, weil dies der einzige Weg ist, das Kind zu beruhigen, und diejenigen, die ihn verteufeln, weil er es als Laster und Risiko für die Gesundheit der Zähne gilt. 

ciuccio antisoffoco koala kiss

Schnuller oder kein Schnuller? Das ist das Dilemma! Die Meinungen schwanken: Es gibt diejenigen, die ihn lieben, weil dies der einzige Weg ist, das Kind zu beruhigen, und diejenigen, die ihn verteufeln, weil er es als Laster und Risiko für die Gesundheit der Zähne gilt. 

Artikel von Koala Babycare

Während der Schwangerschaft fragen sich alle Eltern, ob sie einen Schnuller besorgen sollen und kaufen ihn oft, weil “man ja nie weiß“. Aber wie wählt man den besten Schnuller? Ab wann kann man ihn benutzen? Ist er schädlich oder bringt er eine positive Seite mit sich? In diesem Artikel beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen zum Schnuller und unterscheiden Klischees von etablierten Fakten. Wir sind sicher, dass du interessante Aspekte entdeckst und am Ende eine klarere Meinung zu diesem Thema haben wirst. 

bimbo con ciuccio koala kiss

Ist ein Schnuller eine schlechte Angewohnheit? 

Apropos Klischees, dass der Schnuller eine schlechte Angewohnheit für das Neugeborene ist, ist vielleicht das häufigste. In Wirklichkeit ist das Saugen für Kinder ein angeborener Instinkt, so dass sie oft schon ihre kleinen Finger lutschen, wenn sie noch im Bauch sind. Die Natur hat unsere Kleinen darauf vorbereitet, bereit zu sein, sich zu ernähren. Saugen ist daher eine instinktive Geste sowie eine Quelle der Freude und des Trostes. 

Der Schnuller ist daher keine schlechte Angewohnheit für sich: Alles hängt davon ab, wie er verwendet wird. Er kann euch helfen, das Baby in Momenten der Erregung oder beim Einschlafen zu beruhigen. Es muss jedoch vermieden werden, ihn jedes Mal passiv anzubieten, wenn es weint: Versuche in diesen Fällen, die Bedeutung des Weinens zu verstehen und es auf andere Weise zu trösten. Wichtig ist, dass das Neugeborene nicht vom Schnuller abhängig wird, da es sonst schwierig ist, ihn zu gegebener Zeit abzugewöhnen. 

Ist ein Silikonoder Kautschukschnuller besser? 

Eines der Probleme bei der Auswahl des besten Schnullers betrifft das Material. Auf dem Markt gibt es hauptsächlich Schnuller aus Silikon und Kautschuk, zwei Materialien, die einige Unterschiede aufweisen. 

Ein Schnuller aus Silikon kann problemlos sterilisiert werden, was ihn ideal in den ersten Monaten macht, aber er kann auch gut danach verwendet werden. Kautschuk hingegen ist ein poröses Material und für die Sterilisation wenig geeignet. Infolgedessen kann er mit Bakterien und Pilzen kontaminiert werden und Aromen absorbieren, was ihn unangenehm macht. 

Unser Vorschlag ist daher, vorzugsweise einen Silikonschnuller, vor allem – aber nicht nur – in den ersten Lebensmonate vorzuziehen. 

Schnuller und Sicherheit: Ist es gefährlich? 

Du hast dich vielleicht gefragt, ob der Schnuller für das Neugeborene gefährlich sein könnte. Die Antwort lautet nein: Er scheint vor SIDS (Plötzlicher Kindstod) zu schützen. 

Der Zusammenhang ist noch nicht klar, aber es scheint, dass das Saugen des Schnullers die Schwelle des Erwachens senkt und die Wiederaufnahme der Atmung bei Atemstillstand im Schlaf erleichtert. Wähle einen erstickungshemmenden Schnuller mit Belüftungslöchern im äußeren Schild, und du kannst ihn von deinem Baby zwischen dem ersten und sechsten Lebensmonat in Ruhe verwenden lassen. 

Stimmt es, dass der Schnuller die Zähne deformiert? 

Eine Sache, die wir oft hören, – und Eltern sehr beunruhigtdass der Schnuller für die Verformung des Zahnbogens und des Gaumens verantwortlich ist. In Wirklichkeit erweist sich auch dies als allgemeine Annahme ohne Grundlage. Es wurde nun festgestellt, dass die Schnuller der neuen Generation – anatomisch und weichdieses Problem in den ersten zwei Lebensjahren nicht verursachen.  

Anders wäre es, wenn das Kind an seinem Daumen saugen würde: Der Finger übt einen starken Druck auf den Gaumen aus und seine Form passt sich nicht an die des Mundes an.  

Um Schäden an den Zähnen zu vermeiden, tauche den Schnuller niemals in süße Substanzen, vor allem nicht in Honig. Es ist nicht nur gefährlich für das Neugeborene, sondern es besteht auch die Gefahr, dass seine Zähne nach dem Erscheinen verfaulen. 

Wann dem Neugeborenen einen Schnuller anbieten? 

Es wird empfohlen, dem Neugeborenen erst dann einen Schnuller zu geben, wenn das Stillen gut funktioniert (normalerweise gegen Ende des ersten Monats). Der Grund dafür ist, dass sich die Saugbewegung des Schnullers vom Saugen der Brust unterscheidet, so dass ein zu frühes Anbieten die Ernährung beeinträchtigen kann. 

Anders sieht es bei Frühgeborenen aus, die nach der Fütterung mit einer Magensonde, das Saugen neu erlernen müssen. Für sie ist der Schnuller eine hervorragende Übung im Hinblick auf das Fläschchen. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass das Saugen auch eine analgetische Wirkung hat und sehr nützlich ist für die Kleinsten, die sich schmerzhaften medizinischen Eingriffen unterziehen müssen. 

Wenn du dich andererseits fragst, wann du den Schnuller deinem Kind abgewöhnen sollst, musst du wissen, dass Kinderärzte darauf bestehen, dass nach dem ersten Lebensjahr die Vorteile abnehmen und die Nachteile zunehmen. Dies ist also ein guter Zeitpunkt, um aufzuhören. Auf alle Fälle aber ist es besser, zwei Jahre nicht zu überschreiten, denn je mehr Zeit vergeht, desto schwieriger wird es, dem Kind den Schnuller abzugewöhnen. 

Wie lagere und sterilisiere ich den Schnuller? 

Der Schnuller für Neugeborene muss beim ersten Gebrauch und dann mindestens einmal täglich, insbesondere in den ersten sechs Lebensmonaten, sterilisiert werden. Koche dazu einfach den Schnuller 5 Minuten lang in Wasser oder stelle ihnwenn du dich zum Beispiel für Koala Kiss entscheidestmit der Desinfektionskappe voller Wasser in die Mikrowelle, wie im Video erläutert. 

Um ihn zwischen den Anwendungen sauber zu halten, wasche ihn mit neutraler Seife und spüle in gründlich aus. Lagere ihn dann an einem trockenen Ort, der vor Sonne und Hitze geschützt ist. 

Warnung: Aus Gründen der Hygiene und Sicherheit muss jeder Schnuller nach einigen Monaten ausgetauscht werden (noch früher, wenn er Anzeichen von Verschleiß und Zerbrechlichkeit aufweist). 

Das Schnuller-Dilemma: Welchen soll man wählen? 

Kommen wir zum wichtigsten Punkt: Wie wählt man den besten Schnuller aus? Hier sind die Kriterien, nach denen du unserer Meinung nach suchen solltest: 

  • anatomische Silikonsauger; 
  • Erstickungshemmende Merkmale wie Seitenlöcher im äußeren harten Schild; 
  • Entwässernde Struktur, wie z. B. innere Rillen im Teil unter dem Mund, die den Speichel abtropfen lassen und das Risiko von Hautreizungen verringern; 
  • Schutz– und Desinfektionskappe, um den Schnuller auch auf Reisen mit Hilfe einer Mikrowelle sterilisieren zu können. 

 Unser Koala Kiss Schnuller erfüllt alle diese Kriterien und ist in zwei Größen (0-6 Monate und 6-18 Monate) und zwei Farbvarianten (rosa und hellblau) erhältlich. Wir sind sicher, dass sich diese großartige kleine Kreation als idealer Schnuller für dein Neugeborenes erweisen wird: Versuchen um zu glauben! 

Gehe zur nächsten Lesung